Religiöse Erziehung


Religiöse Erziehung ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Manche lehnen sie rundweg ab; andere sind sich unsicher wie man sie gestalten kann; und wieder anderen ist sie schlicht egal. Dass man sie nicht vernachlässigen sollte, haben bereits zahlreiche Autoren gezeigt, etwa → F. Schweitzer, Vom recht des Kindes auf Religion oder unlängst A. Grün/ J.-U. Rogge, Kinder fragen nach Gott (Rowohlt [vgl. diese → Leseprobe oder dieses → Interview]).

Ein Faktor, der hier zur Unsicherheit führt ist die unterschiedliche Haltung der Eltern: der eine glaubt, der andere nicht. Wie man dennoch einen gemeinsamen Weg finden kann, hat → M. Müller, Das Gemeinsame sehen (BZ, 12.12.2011) anhand eine Freiburger Familie beschrieben.

Leave a Reply