Kognitive Religionswissenschaften

Der Glaube ist zum empirischen Untersuchungsgegenstand in allerlei Disziplinen jenseits der Theologie geworden. Die Neurowissenschaften beschäftigen sich mit ihm ebenso wie z.B. die Evolutionsbiologie. So haben sich die beiden Hauptlinien “Neurotheologie” und “Kognitive Religionswissenschaften” herausgebildet. Beide Verfahrensweisen haben sich innert Kürze wieder erheblich ausdifferenziert, sodass sich darin wertschätzende und kritische Einschätzungen des Phänomens “Glauben” gegenüberstehen. Die Beschäftigung damit ist nicht nur reizvoll sondern auch ein Gebot der Stunde, wenn man das Feld nicht sang- und klanglos räumen will. 

Was sich hier findet: